ProjektTage an Förderschulen

Mein Haustier und ich

Mit den Händen Dinge schaffen.

 

Die Projekte für Förderschulen aus Andis ErlebnisWerkstatt beinhalten auf FörderKinder angepasste, handwerkliche Tätigkeiten  verbunden mit einem ergebnisorientierten, kreativ-pädagogischen Gestaltungsprozess.
Hierbei steht das ‚Arbeiten‘ und Gestalten mit Holz unter fachkundiger Begleitung im Vordergrund.
Grundkenntnisse der Holzbearbeitung werden vermittelt. Fantasie und Neugier werden angeregt. Erlebnisreiche Momente, spannende Geschichten, sachkundliches Wissen, sowie kreative Höhepunkte führen die SchülerInnen in eine, ihre ‚neue‘ Welt.


erste Berufsorientierung

Zukunftsorientiert.

 

Einem Handwerker begegnen. Handwerk zum Anfassen erleben. Mit den Händen Dinge schaffen. Schöpferischsein beginnt mit dem Selbermachen, mit Kopf und Händen lernen.
Die ErlebnisWerkstatt bietet jedem Kind Raum für ursprüngliche Sinne: fühlen, tasten, greifen, formen und dabei die Faszination des manuellen Umsetzens eigener Ideen erleben.

Der wichtigste Impuls, den die ErlebnisWerkstatt gibt, ist große Praxisnähe, inhaltlich altersgerecht, künstlerisch, handwerklich, kreativ.

In einer anregenden, auffordernden Arbeitsumgebung werden Stärken und Schwächen zugelassen. Erfolg motiviert. Scheitern hilft beim Begreifen des eigenen Tuns.
Alle Projektinhalte und deren Durchführung sind angelehnt an die Bildungsprogramme der Länder.


selbstgemacht, macht stark

Phantasie wecken und sich dabei nicht verstecken.

 

Zum besonderen Erlebnis bei den HolzProjekten wird für die SchülerInnen die Arbeit mit der Dekupiersäge.
Hierbei ergeben sich unbegrenzte gestalterische Möglichkeiten.
Heranwachsende haben Fantasie. Suchen Herausforderungen. Dort beginnt der schöpferische Erlebnisprozess.

Dem Entwickeln einer Gestaltungsidee, folgt das Übertragen auf Holz. Und schon surrt die Dekupiersäge.
Die SchülerInnen erleben das Heraussägen seines Entwurfs.
Die Wahrnehmung wird geschult und das Kind erlernt spielend durch Beobachtung Zusammenhänge von Arbeitsvorgängen. Seine Fantasie wird greifbar und ‚lebendig‘.
Diese Arbeitsweise führt zu beeindruckenden Ergebnissen und erschließt der Phantasie neue Räume.


Anfrage zu einem ProjektTag in Ihrer Förderschule

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.